Sind die Lenovo™ ThinkPads® mit Linux-Betriebssystemen kompatibel?

Sehr oft wird uns diese Frage gestellt, doch leider gibt es darauf keine pauschale Antwort. Aufgrund dessen möchten wir Dir durch diesen Blogbeitrag mit grundsätzlichen Informationen, Links zur offiziellen Lenovo Website und anderen hilfreichen Wikis die Möglichkeit schaffen, sich zum Thema Linux auf ThinkPad® Notebooks zu informieren und Hilfe finden zu können.

Lenovo™ ist einer der wenigen großen Hardwareherstellter, die eine Auswahl an Notebooks und Desktopcomputern mit vorinstallierten Linux Distributionen, wie z.B. die Modelle der ThinkPad® P-Serie, vertreibt. Auch soll dieses Angebot bis Ende 2021 auf ca. 30 Modelle anwachsen, wie die britische News-Website ‚the register‘ berichtet. Dies zeigt das grundsätzliche Interesse des Herstellers an der Verwendung von Linux auf Thinkpad® Geräten und anderen Modellen. Gleichzeitig wird dadurch sicherlich der Support von Linux auf Lenovo-Geräten verbessert und in Zukunft noch ausgebaut werden.

Offizieller Support von Linux durch Lenovo

Im August 2018 trat Lenovo™ dem Linux Vendor Firmware Service(LVFS) bei, was Firmwareupdates, wie z.B. die Installation einer neues BIOS-Version unter Linux-Betriebssystemen deutlich vereinfacht, da diese dadurch auf den meisten Linux-Distributionen direkt durchgeführt werden können und kein Umweg über z.B. Windows mehr nötig ist. Somit können Firmwareupdates direkt über das Gnome Software Center oder das Tool fwupd installiert werden, dass bei vielen Distributionen sogar in den Standard-Repositories enthalten ist. Weitere Informationen zur Installation und Nutzung von fwupd erhalten Sie hier:

https://www.addictivetips.com/ubuntu-linux-tips/update-computer-firmware-in-linux/

Offiziell werden von Lenovo™ folgende Modelle mit den genannten Linux-Distributionen unterstützt: www.lenovo.com/linux

Leider fällt hier die Anzahl der Distributionen mit Red Hat® Enterprise Linux(RHEL), Ubuntu und Suse Linux Enterprise Desktop(SLED) relativ klein aus. Auch die Tests von aktuellen Versionen der Distributionen scheint relativ lange zu dauern, so sucht man (stand 10.2020) z.B. die die aktuelle LTS-Version von Ubuntu (20.04) für ThinkPad® Laptops vergeblich!

Dies bedeutet jedoch nicht, dass neuere Versionen und andere Distributionen nicht mit Lenovo™ ThinkPad® Notebooks kompatibel sind oder größtenteils lauffähig gemacht werden können, denn die Stärke von Linux liegt mittlerweile unter Anderem in der hervorragenden Kompatibilität mit einer Vielzahl an unterschiedlicher Hardware, auch wenn dies zum Teil ein wenig Arbeitsaufwand bedeuten kann.

Kompatibilitätsprobleme gibt zum Beispiel noch bei den Fingerabdrucksensoren einiger Modelle, wozu offizielle Statements von Lenovo leider weiterhin auf sich warten lassen:

https://forums.lenovo.com/t5/Other-Linux-Discussions/Linux-on-T495/m-p/4473493?page=2

Auch bei Modellen mit hybriden Grafiklösungen kommt es bei der Umschaltung der Grafikkarten oftmals noch zu Problemen, wofür jedoch mittlerweile Lösungen gefunden wurden:

https://access.redhat.com/discussions/3587111

Doch die Out-of-the-Box Eigenschaften haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. So wurde zum Beispiel eine längjährige Schwachstelle - die Unterstützung von Dockings - mit der Kernel-Version 4.13 und somit der Unterstützung von Thunderbolt 3 inklusive des Security-Levels ausgeräumt, woduch die Möglichkeit des Anschlusses an moderne Dockingstations unter Linux geschaffen wurde.

Aktuelle Modelle mit AMD Ryzen™- Prozessoren werden, nach anfänglichen Startschwierigkeiten, mittlerweile auch ohne Probleme unterstützt und bieten unter Linux sogar je nach Workload zum Teil eine bessere Performance als unter Windows 10.

Hilfe aus der Linux Community

Sollten doch Kompatibilitätsprobleme auftreten, oder Sie generell Hilfe oder Informationen benötigen, ist auf die hervorragende Community rund um das Thema Linux immer Verlass. So gibt es zahlreiche Wikis, Foren, Blogbeiträgen und anderen Websites auf denen man sich austauschen und Hilfe und Informationen zu verschiedenen Aspekten finden kann.

Einen guten Einstieg bietet zum Beispiel der Subreddit r/thinkpad, auf dem man generelle Informationen und Hilfe Rund um Lenovo™ ThinkPad® Systeme finden kann.

Das ‚ThinkWiki‘ (https://www.thinkwiki.org/), eine Website spezialisiert auf das Thema Linux auf ThinkPad® Notebooks, bietet sehr detaillierte Informationen zu den einzelnen Thinkpad®-Modellen an und kann somit als erste Anlaufstelle zu diesem Thema nur empfohlen werden!

Wird man hier nicht fündig, gibt es noch andere Quellen zu Genüge. So sind zum Beispiel die Foren ‚linux.org‘ (https://www.linux.org/) oder ‚linuxquestions.org‘ (https://www.linuxquestions.org/), sowie der Linux Subreddit(r/linux) bei generellen Fragen sehr zu empfehlen.

Bei spezifischeren Problemen macht es meistens Sinn, sich auf einem für die gewünschte Distribution spezialisierten Forum oder Wiki umzusehen, die oft direkt von den jeweiligen Distributoren bereitgestellt und gepflegt werden und somit immer einen Besuch wert sind. Auch Subreddits zu vielen etablierteren Linux-Distributionen sind vorhanden, die man nach kurzer Suche meist relativ schnell findet.

Wie eingangs erwähnt, kann die Frage der Linux Kompatibilität von ThinkPad® Notebooks nicht mit einem klaren ja oder nein beantwortet werden. Sicher ist jedoch, dass man mit Lenovo™ einen starken Partner an der Seite hat, der ein grundsätzliches Interesse an der Kompatibilität seiner Produkte mit Linux hat und dieses in Zukunft auch noch ausbauen wird! Auch sind ThinkPad® Laptops unter Linux-Usern sehr verbreitet, weshalb man mit gutem Support aus der Community rechnen kann und bei Problemen im Normalfall nur selten alleine dasteht!

Wenn Sie nun durch diesen Blogpost ermutigt worden sind, sich ein ThinkPad® als Ihr neues Linux-Notebook anzuschaffen, schauen Sie doch in unserem Shop vorbei! Dort finden Sie nicht nur günstige ThinkPad® Notebooks ohne Betriebssystem, sondern können diese auch noch in unserem Online-Konfigurator nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen anpassen! Somit sind Lenovo™ Thinkpad® Geräte fast so flexibel und individuell, wie ihr Linux-Betriebssystem es auch sein kann!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.